Wasakaka-Geflügel-Gericht (nach Uwe)

Ein Gericht aus Mittelamerika, genauer gesagt aus der Dominikanischen Republik, der Karibik. Ich habe es von meinem Freund Jesǘs Placeńcio der von dort stammt.

Die Hauptzutat ist hier Geflügel. So kann Ente, Hähnchen oder bei großen Festen auch Pute genommen werden. Genauer muss es geschmortes Geflügel heißen. Wasakaka ist eine Sauce dazu, speziell aus der Region und schon beinahe Grundzutat zu jedem Gericht.

Was wird gebraucht?

Geflügel:

1 St. Ente, Hähnchen oder dgl.

         Grobes Salz zum Einmassieren

         Frischhaltefolie

Wasakaka:

1/3 TS Zitronensaft

¼    TS   Wasser

½    TS   bestes Olivenöl

¼    TS   gehackter Knoblauch

¼    TS   gehackte rote Zwiebel

3     St.   gehackte rote Chilis, Birdeyes

3     St.   Hibiskusblüten, gehackt,

2     St.   kräftige Stängel Petersilie

2     St.   kräftige, frische Stiele Oregano

1     Pr.   Gemahlener Piment

1     Pr    Salz nach Bedarf

2     TL   Weißweinessig oder Himbeeressig

1     St.   Avocado

Zum Geflügel:

Es wird in der Folie gegart, und das bei Niedrigtemperatur. Diese sollte bei ca. 60 – 70°C liegen. Dazu wird der Backofen vorgewärmt. Nun das Geflügel gut unter fließend Wasser abspülen (Salmonellen) und anschließend gut mit Küchenkrepp oder sinnvoller einem Handtuch abtrocknen. Nun massieren wir richtig kräftig das Salz ein das Huhn, rundherum. Als letztes wird das Huhn ganz stramm in die Folie mehrlagig eingewickelt und für ca. 6 Std. in den Ofen aufs Gitter gesetzt.

Wenn die Schmorzeit (im eigenen Saft) vorüber ist geben wir das Ganze in eine ausreichend große Schüssel, lassen es etwa ¼ Std., ruhen und schneiden dann die Folie auf. Dabei fangen wird den Sud auf. Nun entfernen wir die Folie.

Wer gleich weiter arbeitet stellt den Backofen auf 230°C hoch und schiebt das Geflügel aufs Gitter, nicht ohne Fettwanne darunter. So braten wir das Geflügel damit es knusprig wird ca. 20-30 Minuten. Bitte alle 10 Minuten das Fett aus der Fettpfanne nehmen (aufbewahren).

 Es ist möglich das Geflügel bis zu 3 Tage wieder mit Folie umwickelt vor dem Braten im Kühlschrank auf zu bewahren.

Die Sauce:

Alle Zutaten, ohne Öl, in einen Standmixer geben und vermixen, bis sie eine glatte Konsistenz haben. Langsam das Öl hinzufügen, währen der Mixer noch läuft, bis die Sauce die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Sie sollte flüssig genug sein, um sie über ein Steak zu träufeln, aber cremig genug, um sie auf ein Sandwich zu streichen ohne das sie davon läuft.

Danach mindestens eine Stunde lang bei Raumtemperatur stehen lassen, damit sich die Aromen gut vermischen. Gewürze nach Belieben hinzufügen. Die Wasakaka-Sauce schmeckt am besten, wenn sie frisch ist, sie hält im Kühlschrank aber ein paar Tage. Wenn der Zwiebelgeschmack zu stark ist, abgedeckt eine Stunde im Kühlschrank stehen lassen.

Dazu passen Reis und Salate

Jesǘs hat eine Kölnerin geheiratet die in der Dominikanischen Republik Urlaub machte. So ist er nach Köln gekommen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.